All, Inspiration, Lifestyle, Living
comments 10

Home Story pt. 1: Workspace

Hallo ihr Lieben.

Im heutigen Beitrag dreht sich alles um meinen Office-Alltag. Gleichzeitig möchte ich auch eine neue Kategorie auf meinem Blog vorstellen: mein Zuhause & Interieur. Heute zeige ich euch nicht nur wie mein neues Home-Office aussieht, sondern gebe euch auch einen Einblick in meinen Alltag als Bloggerin und Studentin. An dieser Stelle vielen Dank an Ready To Office für das coole Upgrade an meinem Schreibtisch, welches mir die Arbeit (und das Studieren) sehr erleichtert. Gespannt wovon die Rede ist? Lest weiter!

Die Rede ist von meinem neuen Drucker. Da ich ein visueller Lerntyp bin und immer alles ausgedruckt brauche – seien es Briefings für Kooperationen, Skripten oder Folien zum Lernen  – kam mir diese Kooperation sehr gelegen. Lasst mich euch kurz den Onlineshop vorstellen: Ready To Office bietet einem alles, was man für den Office-Alltag braucht. Von Druckern und Tinten, über sämtliche Büro- und Schulartikel bis hinzu sogar Büromöbeln hat der Online-Shop alles mögliche im Sortiment. Die nachhaltige Marke “Think Premium” stellt qualitativ hochwertige und ressourcen-effiziente Alternativen für Originalprodukte her: pro 80 Euro Einkaufswert wird in Österreich ein Baum gepflanzt. Die Tintenpatronen sind wiederbefüllbar und vermeiden somit eine Menge Müll und Rohöl, welches ja nicht unendlich verfügbar ist. 

Kommen wir nun direkt zum Kern dieses Beitrags: meinem…

…Blogger-Timetable:

8:00-9:30 Aufstehen & Frühstück
An Tagen, an denen ich in der Früh keine Vorlesungen habe stehe ich meistens um 8:30 auf und frühstücke. Da das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit ist, nehme ich mir hierfür sehr gerne viel Zeit. 

10:00-13:00 Uni & Lernen
Ab 10:00 wird dann gelernt. Vorlesungen online nachholen, Stoff zusammenfassen oder für Prüfungen lernen – das alles erledige ich am liebsten am Vormittag, da ich dafür die meiste Konzentration brauche. 

13:00-14:00 Mittagessen
Um 13:00 herum wird bei uns dann gegessen. Da mein Freund und ich sehr gerne kochen gibt es meistens etwas selbstgekochtes und gesundes. Wenn wir am Nachmittag vorhaben Fotos machen zu gehen, dann essen wir aber sehr gerne auch auswärts. 

15:00-19:00 Home-Office
Am Nachmittag wird dann gearbeitet. Entweder wir gehen Fotos machen oder es werden von zu Hause aus Dinge erledigt. Da wird dann die (meistens ewig lange) To-Do-Liste abgearbeitet: Mails, Bildbearbeitung, Beitragsplanung, neue Kooperationen aushandeln. 

19:30-20:30 Abendessen
Um halb acht herum wird dann zu Abend gegessen. Eine Smoothie Bowl oder ein Joghurt mit Müsli und wir sind gestärkt für den Abendsport.

21:00-22:30 Sport & Entspannung
Am Abend wird dann meistens noch gesportelt. Entweder eine Runde Cardio oder Krafttraining – einen Mix aus beidem gibt es bei mir auch oft. Danach wird entspannt indem wir meistens zusammen eine Serie schauen. Derzeit sind wir übrigens süchtig nach The Blacklist, Designated Survivor und Die Nanny!

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen. Schaut doch selber mal im Ready To Office Onlineshop vorbei und lasst euch inspirieren (klick hier um zum Shop zu gelangen). Zur Zeit gibt es eine Menge toller Aktionen, bei denen man sich viel Geld sparen kann. Ich persönlich muss mich an meinem Arbeitsplatz wohlfühlen – deswegen gibt’s Moodboards und motivierende Sprüche an der Wand. Falls ihr eine Dosis Inspiration braucht könnt ihr gerne auf meinem Pinterest vorbeischauen. Dort habe ich ein Workspace-Board erstellt, welches ich immer noch regelmäßig mit neuen Bildern aktualisiere: klicke hier

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche und viel Produktivität!

Love, Laura.

*beitrag in freundlicher zusammenarbeit mit ready to office.

10 Comments

  1. wow liebe Laura! das nenne ich mal ein absolut pinteres’ques Home Office 🙂
    ich finde die Atmosphäre, die du dir hier geschaffen hast, richtig toll und würde mich mit Sicherheit auch direkt wohlfühlen! ein cleaner Arbeitsplatz ist doch sehr wichtig, wenn man zuhause produktiv sein woll 🙂

    komm gut in die neue Woche meine Liebe und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. inaaltoet says

    sieht Klasse aus dein Homeoffice, da lässt es sich sicher gut lernen und arbeiten ! Danke für den Einblick in deinen Tag, über die Aufstehzeit musste ich schon schmunzeln, keine Ahnung wann ich das letzte Mal so lange geschlafen habe ;-). Jaja so ist das mit 4 Kidnern.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    wwwmitkindirmcuksack.de

  3. Dein Homeoffice ist richtig Klasse! In so einer schönen und gemütlichen Umgebung kann man doch direkt viel besser arbeiten! Hut ab!

  4. Hey Laura,

    ich lerne lieber durch hören, wenn ich mir etwas erkläre oder jemand etwas vorliest.
    Mir wäre der Drucker auf dem Schreibtisch viel zu groß, ich brauche immer Platz.

    Viel Erfolg beim Lernen und liebe Grüße
    Bea

  5. Spannend, einmal zu sehen wie andere ihre Home Office Tage verbringen! Ich arbeite von zu Hause aus und habe mir auch einen recht organisierten Tagesablauf angewöhnt. Trotzdem noch mal ein wenig anders als deine. 🙂 Sehr cool!
    Bin übrigens auch ein visueller Lerntyp und kann nur bestätigen, dass Ausdrucken da super viel hilft und gut bei unterstützt. 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

  6. Diana says

    Der Drucker sieht super aus. Ich muss zum Lernen auch immer alles ausgedruckt vor mir haben, damit ich es unterstreichen oder direkt Notizen machen kann. Dein Home Office sieht richtig schick aus. Bei mir herrscht leider das reinste Chaos und ist überhaupt nicht fototauglich.

    Liebe Grüße,
    Diana
    http://www.ineedsunshine.de

  7. Ich arbeite auch von zu Hause im Homeoffice aus und weiß, wie wichtig es ist, dass da alles seine Ordnung hat und es auch schön aussieht. Dein Arbeitsplatz sieht ja richtig klasse aus.

    LG, Bea.

  8. Da hast du dir aber wirklich eine tolle kleine Oase eingerichtet. Da kann mein Homeoffice-Büro dageegen zuhause bleiben. Vielleicht sollte ich das überdenken. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Arbeiten von zuhause aus gleich doppelt so viel Spaß macht, wenn man es so schön hat!

    Den Tag durchzuplanen, wenn man im Homeoffice ist, ist super wichtig. Habe ich auch festgestellt!

    Liebe Grüße!
    Marilena von http://marilenamueller.de

  9. Hallo Laura
    Das sieht ja wunderschön aus. Ich brauche auch noch einen richtigen Arbeitsplatz! Auf dem Sofa wird es langsam ungesund!

    Liebst Linni

  10. Als Freiberuflerin arbeite ich auch von zu Hause aus und finde es super wichtig, dass ich mich in meinem Home Office wohlfühle. Drucken muss ich zum Glück recht wenig und achte auch darauf, nichts unnötiges auszudrucken und zudem beide Seiten zu bedrucken, wenn dann doch mal was gedruckt werden muss 😀

Leave a Comment