All, Food, Lifestyle, My Recipes
comments 4

Crema di Funghi à la Vapiano

dsc00760

When I go to Vapiano this dish is what I’m going for every single time. For those of you who don’t know Vapiano: It’s a german food chain which offers Italian food, especially pizza, pasta and salads. I love “Crema di Funghi” so much that I observed the cook, or rather the “Vapianisti” (how they like to call themselves), how he cooks it! This is a step-by-step recipe on how to prepare this dish. Have fun and leave me a feedback!

You will need (2 portions): 250 g of champignons/mushrooms, 200 g of crème fraîche (when possible mushroom-flavored, it makes the dish even more intense!), 100 ml white wine (Chardonnay works best for me because it intensifies the taste), 300-350 g noodles, parmesan, spices (pepper, salt), chili peppers, oil

  1. First you have to make sure that you wash and peel the mushrooms. Meanwhile put some water in a pot to boil.
  2. Slice the mushrooms as small as possible. In between you can already pre-heat a pan with some oil. Just pay attention to the pan so it doesn’t get too hot!
  3. The mushrooms and the noodles take almost the same amount of time so it doesn’t matter what you do first. Put the mushrooms in the hot pan and the noodles in to the pot. Don’t forget to salt the water before!
  4. Wait for the mushrooms to roast and get smaller and smaller. About three minutes later pour some wine in the pan to deglaze the mushrooms. Add some sliced chili peppers to make the taste of the wine blend with the spicy chili taste. Make sure that you don’t forget to stir the noodles!
  5. After deglazing the mushrooms you can now add some spices. I like adding salt and a lot of pepper. Then let the mushrooms roast for more 2-3 minutes.
  6. Now you can add the crème fraîche (or any mushroom sauce). Wait for it to get thicker by letting it cook for two more minutes while still stirring it.
  7. Next sieve the noodles and put them back in the pot (optional).
  8. Now it’s up to you, you can either mix the noodles and mushroom-sauce together or serve the noodles with the sauce on top of it. I like to stir it out and serve it mixed.
  9. Put some cheese on top of it.

Bon appétit!! I hope you like it! And I wish you all a happy new year! 🙂


Crema di Funghi ist die Speise für die ich mich jedes Mal entscheide wenn ich zum Vapiano gehe. Ich habe den Vapianisti schon öfter beim Kochen zugeschaut und es dann selber nachgekocht. Es gehört zu meinen absoluten Lieblingsspeisen!

Du brauchst (für 2 Portionen): 250 g Champignons/Pilze, 200 g Pilzrahmsauce oder Creme Fraiche, 100 ml Weißwein (ich nehme da meistens einen Chardonnay weil der den Pilzgeschmack intensiviert), 300-350 g Nudeln, Parmesan, Gewürz, Chilischoten, Öl

  1. Als erstes musst du die Pilze oder Champignons waschen und schälen. Währenddessen kannst du das Wasser aufsetzen.
  2. Schneide die Pilze so klein wie möglich. In der Zwischenzeit kannst du eine mittelgroße Pfanne mit etwas Öl aufs Herd stellen und warm machen. Schau nur, dass das Öl nicht zu heiß wird!
  3. Die Nudeln und die Pilze brauchen ungefähr gleich lang also ist es theoretisch egal, was du zuerst machst. Gib die geschnittenen Pilze in die Pfanne und die Nudeln in den Topf. Vergiss nicht, das Wasser davor zu salzen!
  4. Warte bis die Pilze angeröstet sind und immer kleiner werden. Nach etwa drei Minuten kannst du sie mit Wein ablöschen. Gib ein paar geschnittene Chilischoten dazu um das Ganze etwas schärfer zu machen. Vergiss nicht, die Nudeln im Topf umzurühren.
  5. Nach dem Ablöschen kannst du etwas Salz und Pfeffer hinzufügen. 
  6. Nun kannst du die Pilzsauce oder das Creme Fraiche dazugeben und umrühren. Warte, bis die Sauce dicker wird während du weiterhin umrührst.
  7. Jetzt kannst du die Nudeln abseihen und sie wieder in den Topf geben (optional). 
  8. Jetzt kannst du entweder die Nudeln mit der Sauce im Topf vermischen oder die Nudeln mit der Sauce darüber servieren. Das liegt ganz an dir! Ich mag es, die Sauce mit den Nudeln zu vermischen.
  9. Reibe etwas Parmesan über den Teller und voila, fertig!

Ich hoffe es schmeckt euch! Und habt alle ein frohes neues Jahr! 🙂

4 Comments

  1. Super cooles Rezept, MUSS ich auf jeden Fall einmal ausprobieren! Hoffentlich gelingt es mir auch 🙂 Liebste Grüße und einen tollen Start ins neue Jahr 2017!

    • Laura Topa says

      Ja auf jeden Fall ausprobieren! Liebe Grüße und danke! Dir auch ein frohes neues Jahr! 🙂

  2. Hmm das klingt lecker, setz ich mir gleich mal auf die to-cook Liste. Pilze und Pasta sind eine super Kombi, danke für die Inspiration 🙂

    • Laura Topa says

      Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt! Das ist wirklich ein super leckeres Rezept, das bei uns auch mindestens ein mal pro Woche auf den Tisch kommt, hihi! Ich finde auch, dass es nichts besseres als Pasta mit Pilzen gibt.
      LG Laura 🙂

Leave a Comment